Heimvolkshochschule
GOTTFRIED KÖNZGEN

Generationswechsel im Könzgen-Haus auf dem Annaberg

Laura Schudoma folgt auf Theo Heeck

Seit Januar ist Laura Schudoma (28) neue hauptamtliche pädagogische Mitarbeiterin der HVHS G. Könzgen. Sie tritt die Nachfolge von Theo Heeck an, der krankheitsbedingt seit Anfang 2016 im vorgezogenen Ruhestand ist. Theo Heeck hat über all die Jahre das Haus  inhaltlich, konzeptionell und mit seiner Persönlichkeit geprägt. Bei einer internen Abschiedsfeier im Kreis der Mitarbeiterschaft passierten die vielen Meilensteine seiner Arbeit noch einmal Revue.

Seine Schwerpunkte in der Seminararbeit waren stets ein Abbild der gesellschaftspolitischen Entwicklungen. In der Familienbildung überprüfte er familienpolitischen Instrumente auf deren Tauglichkeit. Als Experte für steuerliche Fragen beschäftigte er sich intensiv mit der Wirkung von Tarifänderungen, der Besteuerung von Familien und dem Ehegattensplitting. Er verstand sich stets als  Anwalt für Familien, und  engagierte er sich viele Jahre lang im Familienbund der Diözese Münster, auf  Landes- und Bundesebene.

Im Bereich der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bereitete er sozialpolitische Fragestellungen für die Bildungsarbeit auf und entwickelte in der Gremienarbeit der Selbstverwaltung solidarische Modelle der Alterssicherung.

Mit der festen Überzeugung, dass Gerechtigkeitshandeln Teil der Glaubensverkündigung ist,  war seine christliche Grundhaltung stets spürbar. Die vielen Teilnehmer, die in all den Jahren ins Könzgen-Haus gekommen sind  und gerne „Theos Seminare“ buchten sprechen für sich! Er bleibt uns als kompetenter Ratgeber und gern gesehener Gast erhalten.

 

Laura Schudoma wurde in Bonn geboren, lebt seit 2007 in Essen und  studierte dort Erziehungswissenschaften und Erwachsenenbildung/ politische Bildung. Erste berufliche  Erfahrungen sammelte sie in der politischen Jugendbildung der Stadt Essen in der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dem globalen Lernen.

Als Projektmitarbeiterin beim Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN beschäftigte sie sich intensiv mit dem Selbstverständnis und der Tradition politischer Bildung. Zentrale Kategorie ist die Demokratie, die es gerade in Zeiten von  Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit zu verteidigen gilt.  Zurzeit befindet sie sich noch in der Einarbeitungsphase und gemäß den Prinzipien der KAB  - Sehen, Urteilen, Handeln – wird sie bisherige und aktuelle Themenfelder  sichten,  Interessen von KAB-Gruppen sondieren und  Innovationen voranbringen. Somit wird sie nicht in alle Fußstapfen ihres Vorgängers treten, sondern auch eigene Spuren legen.

Nach der Fachtagung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit am 13.02. wird ihr erstes Seminar das politisch-religiöse Osterseminar 21.-28.03. sein. Familienbildungsseminare und viele weitere werden folgen!

Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen KAB/CAJ gem. GmbH

Annaberg 40
45721 Haltern am See

Kontakt

Telefon: +49 (0) 2364 105 0
Telefax: +49 (0) 2364 105 100

E-Mail: info@hvhs-haltern.de

 

Wichtige Infomationen

HOME

ANFAHRT

KONTAKT

IMPRESSUM

Umsetzung

SoftConsult
Software- Internet- Netzdesign GmbH

Reinhard-Freericks-Str. 2
45721 Haltern am See

Tel.: +49 (0) 2364 - 93 18 4

E-Mail: info@soft-consult.de